TOM: State of the Art 2017

Lungentumorzentrum München

Lungentumorzentrum München Das Lungentumorzentrum München ist Ansprechpartner für Thorakale Tumoren.

Das Lungentumorzentrum setzt es sich zur Aufgabe, in enger interdisziplinärer Zusammenarbeit mit den beteiligten Behandlungspartnern des Klinikums der Ludwig-Maximilians-Universität München und den Asklepios-Fachkliniken München Gauting, einerseits eine optimale Effizienz und andererseits eine hochindividuelle Versorgung von Patienten mit Thorakalen Tumoren zu gewährleisten.

Nachdem über eine lange Zeit die Therapie auf einem Nebeneinander der klassischen Therapiesäulen basierte, zeichnet sich in den letzten Jahren eine zunehmende Verknüpfung der klassischen Therapiemodalitäten ab.
Zusätzlich werden neue Diagnoseverfahren und zielgerichtete Therapieprinzipien in den klinischen Alltag eingeführt. Somit ist eine optimale Versorgung der Patienten nur noch in komplexen interdisziplinären Strukturen möglich.

Zielsetzung des Zentrums für Lungentumoren ist es somit adäquate interdisziplinäre Strukturen zu definieren, ihre qualitätsgesicherte Umsetzung zu ermöglichen und eine dauernde Anpassung an den Stand von Wissenschaft und Technologie sicherzustellen. Das Lungenkarzinomzentrum stellt die klinische Umsetzungsplattform für grundlagenwissenschaftliche und translationale Forschungsaspekte des CPC sicher.


Mitarbeiter Sektion Pneumologie Mitarbeiter Sektion Pneumologie Mitarbeiter Sektion Pneumologie



Weiterführende Links:

Lungentumorzentrum München

Kooperationspartner des Lungentumorzentrum München:

Klinikum der LMU München, Medizinische Klinik V
Asklepios-Fachkliniken München-Gauting
Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie des Klinikums der LMU München